Site Tools


Writing /home/strato/http/premium/rid/88/70/518870/htdocs/reisegeschichte/dokuwiki/data/cache/6/63e17d7df6b83252d930c99f3f0c2e35.i failed
Unable to save cache file. Hint: disk full; file permissions; safe_mode setting.
Writing /home/strato/http/premium/rid/88/70/518870/htdocs/reisegeschichte/dokuwiki/data/cache/6/63e17d7df6b83252d930c99f3f0c2e35.metadata failed
wiki:fading
Writing /home/strato/http/premium/rid/88/70/518870/htdocs/reisegeschichte/dokuwiki/data/cache/6/63e17d7df6b83252d930c99f3f0c2e35.i failed
Unable to save cache file. Hint: disk full; file permissions; safe_mode setting.
Writing /home/strato/http/premium/rid/88/70/518870/htdocs/reisegeschichte/dokuwiki/data/cache/6/63e17d7df6b83252d930c99f3f0c2e35.xhtml failed

Fading

Durch anhaltendes Bremsen und daraus folgende Erhitzung der Bremsen lässt die Bremswirkung ab einem bestimmten Punkt nach. Die Bremsflächen liegen dann nicht mehr flächig aufeinander, sondern verziehen sich. Trommelbremsen reagieren empfindlicher auf diesen Effekt als Scheibenbremsen. Als Gegenmaßnahme auf langen Gefällestrecken gilt

  • frühzeitig zurückschalten. Faustregel: man fährt im selben Gang abwärts, indem man diese Steigung auch aufwärts fahren würde.
  • Motorbremse einsetzen
  • Pausen zum Abkühlen der Bremsanlage einlegen.
  • Keinesfalls die Kupplung schleifen lassen.

siehe auch: *Fahrsituationen

wiki/fading.txt · Last modified: 2020/06/05 08:57 by 127.0.0.1