Site Tools


Writing /home/strato/http/premium/rid/88/70/518870/htdocs/reisegeschichte/dokuwiki/data/cache/3/3356e2674c7fc63948d7567bf168ccf1.i failed
Unable to save cache file. Hint: disk full; file permissions; safe_mode setting.
Writing /home/strato/http/premium/rid/88/70/518870/htdocs/reisegeschichte/dokuwiki/data/cache/3/3356e2674c7fc63948d7567bf168ccf1.metadata failed
wiki:adblue
Writing /home/strato/http/premium/rid/88/70/518870/htdocs/reisegeschichte/dokuwiki/data/cache/3/3356e2674c7fc63948d7567bf168ccf1.i failed
Unable to save cache file. Hint: disk full; file permissions; safe_mode setting.
Writing /home/strato/http/premium/rid/88/70/518870/htdocs/reisegeschichte/dokuwiki/data/cache/3/3356e2674c7fc63948d7567bf168ccf1.xhtml failed

AdBlue

Markenname des Verbandes der Automobilindustrie e. V. VDA für eine 32,5-Prozentige wässrige Lösung von Harnstoff.
Synonym sind AUS 32 für aqueous urea solution oder Arla 32. In Nordamerika wird diese Lösung als Diesel Exhaust Fluid DEF bezeichnet.

Damit Dieselmotoren die *Abgasnorm erfüllen können, wird »AdBlue« vor dem *SCR-Katalysator ins Abgas eingespritzt. Da der Wagen die Abgasnorm nicht erfüllen kann, wenn der AdBlue-Vorrat zur Neige geht, darf der Wagen dann nicht betrieben werden, also schaltet die Elektronik in den Notlauf oder verhindert das Starten des Fahrzeugs.

Es ist ein zusätzlicher Tank nötig, der Verbrauch liegt bei bis zu 5% des Treibstoffverbrauchs. Die Harnstofflösung erstarrt bei bei minus 11,5 Grad Celsius, daher wird der AdBlue-Tank beheizt. Die Lösung ist ungiftig, kann aber den Lack angreifen.

wiki/adblue.txt · Last modified: 2020/12/01 05:25 by norbert